Zum Inhalt

Remote Sensing

Veranstaltungsdaten

Ver­an­stal­tung/Dozent

Umfang

Ort

Zeit

Beginn

Vorlesung
Prof. Dr. Christian Wöhler
2 V on­line freitags,
12:00-14:00 Uhr
16.04.2021
Übung
M.Sc. Marcel Hess
1 Ü on­line donnerstags, 13:00-14:00 22.04.2021

Prüfungsleistungen für den Erwerb von Kreditpunkten im ECTS

5 Credits bei er­folg­rei­cher Prüfungsteilnahme.

Allgemeiner Überblick

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls beherrschen die Stu­die­ren­den die we­sent­li­chen Grund­la­gen des Remote Sensing sowie die hierfür benötigten Signal- und Bildverarbeitungsverfahren. Die Stu­die­ren­den kön­nen Aufgabenstellungen für Sys­te­me zum Remote Sensing aus un­ter­schied­lichen Anwendungsbereichen einordnen und selbständig mit eigenständig aus­ge­wähl­ter Methodik lösen.

Lehrinhalte

  1. Sensorsysteme zur Auf­nah­me von Luft- und Satellitenbildern
  2. Ei­gen­schaf­ten von Luft- und Satellitenbilddaten in un­ter­schied­lichen Spektralbereichen
  3. Korrekturverfahren für atmosphärische und topographische Effekte
  4. Ver­fah­ren zur Analyse von Bilddaten in Remote-Sensing-An­wen­dungen
  5. Ver­fah­ren zur Analyse von Spektraldaten in Remote-Sensing-An­wen­dungen
  6. Orthorektifizierung, Georeferenzierung und Koregistrierung von Luft- und Satellitenbildern
  7. Klassifikationsverfahren für Multi- und Hyperspektralbilddaten
  8. Praktische Anwendungsbeispiele aus der aktuellen For­schung

Literatur

Schowengerdt, R. A., Remote Sensing: Models and Methods for Image Processing, 3rd edition, Academic Press, 2007

Übungen

Im Rah­men der Vorlesung wer­den Übungen abgehalten, in denen ausgewählte, zuvor in der Vorlesung behandelte Ver­fah­ren anhand praktischer Anwendungsbeispiele von den Teil­neh­mern in MATLAB zu implementieren sind.

Kontakt

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.